Solar-Speicher-Programm in Rheinland-Pfalz wird gestärkt und erweitert

Eingestellt von:

Auch Energiegenossenschaften können nach Erweiterung des Programms auf Unternehmen und Vereine Anträge stellen

 

Solar-Speicher-Programm

Mit dem Solar-Speicher-Programm des Landes werden Privathaushalte, Unternehmen, Schulen und andere kommunale Gebäude dabei unterstützt, Solar-Speicher in Zusammenhang mit neuen Photovoltaik-Anlagen zu installieren. Gefördert wird die Investition in einen festinstallierten Batteriespeicher, der in Verbindung mit einer neuen, an das Verteilnetz angeschlossenen Photovoltaik-Anlage errichtet wird. Seit Beginn im Oktober 2019 seien bereits 2.574 Anträge bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz eingegangen, von denen 1.956 bearbeitet wurden (Stand: 29.07.2020). Die Förderung des Heimspeichers in Privathaushalten liegt bei 100 Euro pro kWh nutzbarer Speicherkapazität ab einer Speichergröße von 5 kWh, der Zuschuss ist auf maximal 1.000 Euro je Vorhaben begrenzt. Gemeindespeicher werden ab 10 kWh Speicherkapazität gefördert, die Förderung beträgt 100 Euro pro kWh nutzbarer Speicherkapazität und ist auf höchstens 10.000 Euro je Vorhaben begrenzt. Speicher in Unternehmen, Vereinen und karitativen Einrichtungen werden ebenfalls mit einem Zuschuss von 100 Euro pro kWh Speicherkapazität gefördert. Der Zuschuss ist bei 10.000 Euro gedeckelt. Batteriespeicher für bereits existierende PV-Anlagen werden nicht gefördert.

Mehr Infos und die entsprechenden Anträge finden Sie unter www.energieagentur.rlp.de/service-info/foerderinformationen/solar-speicher-programm/

Vollständige Pressemitteilung des Energieministeriums