Große Projekte finanzieren mit den passenden Gesellschaften

8. März 2024 - 14:00h - 18:00h

Ort: Online-Veranstaltung

Veranstalter: Netzwerk Energiewende jetzt e.V.

Sie möchten als Energiegenossenschaft größere Projekte realisieren, etwa eine große PV-Dach-Anlage, eine PV-Freiflächenanlage oder wollen sich an einem Windpark beteiligen. Dann stellt sich bald die Frage, woher Sie das notwendige Eigenkapital hierfür bekommen. Denn die nötigen Investitionen übersteigen schnell den Grundstock an verfügbarem Kapital. Ein Weg zu mehr Geld sind mehr Mitgliedsanteile, eine andere Möglichkeit sind Nachrangdarlehen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile und kommen bei sehr großen Investitionen an ihre Grenzen. Einige Genossenschaften gründen Gesellschaften aus, damit langfristige Investitionen ohne unmittelbaren Ertrag die Dividende innerhalb der Genossenschaft nicht gefährden. Eine eigene Projektgesellschaft kann auch dazu dienen, andere Beteiligte wie andere Energiegenossenschaften, Kommunen oder Projektierer mit ins Boot zu holen und Risiken zu verteilen. Doch welche Gesellschaftsformen kommen hierfür in Frage?

Im Online-Seminar erwerben Sie Grundlagenwissen zu Finanzierungsmodellen für große Projekte. Es werden verschiedene Gesellschaftsformen (Personen- und Kapitalgesellschaften) und ihre Anwendungsmöglichkeiten für Energiegenossenschaften vorgestellt. An Praxisbeispielen diskutieren Sie über die Vor- und Nachteile einzelner Modelle für bestimmte Vorhaben. Auch für den Austausch zu eigenen Vorhaben ist Raum.

Zum Programmflyer

« Zurück

Aktuelle Nachrichten

  • Vorschlag für eine bundeseinheitliche Regelung der Bürgerbeteiligung an Wind- und Solarparks

    DGRV und BBEn veröffentlichen Studie für eine verbesserte Bürgerbeteiligung an der Energiewende Ber…

    » Weiterlesen

  • Deutscher Nachhaltigkeitspreis geht an Ökostromversorger Bürgerwerke eG

    Die Bürgerwerke eG treibt seit 2013 als Ökostromversorger und Bürgerenergie-Netzwerk mit über 100…

    » Weiterlesen

  • engage stellt den Energiewende-O-Mat vor

    Bei einer Fachkonferenz in Frankfurt am Main stellte das Forschungsprojekt engage heute den…

    » Weiterlesen