Mobilitätswende und Klimaschutz in Rheinland-Pfalz voranbringen

Um die Klimakatastrophe zu verhindern, müssen die Weichen jetzt gestellt werden. Dafür ist der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase deutlich zu reduzieren. Im Jahr 2018 war der der Straßenverkehr für 26 Prozent aller CO2-Emissionen der EU verantwortlich. Ein wichtiger Baustein dabei sind Elektromobilität und E-Carsharing. Die Verkehrswende hin zu klimaschonender Mobilität wird nur gelingen, wenn Menschen ihre Mobilität verändern. 

Doch sehr viele Menschen haben noch nie ein Elektrofahrzeug gefahren und noch nie Carsharing genutzt. Dies wollen die Landeszentrale für Umweltaufklärung, das Landesnetzwerk Bürgerenergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz e. V. und der Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. mit einer landesweiten Weiterbildungsinitiative ändern. Sie wollen Lust auf Elektromobilität, Carsharing und neue, digitale Techniken machen.

Volkshochschulen und andere Weiterbildungsträger sind die passenden Partner*innen, um das Thema Klimaschutz durch Mobilitätswende flächendeckend zu verbreiten. Bürgerenergiegenossenschaften sind dabei ein wichtiger Hebel, weil dort das Know-how zum Thema E-Mobilität in Gemeinschaft gebündelt ist. Derzeit bieten sechs rheinland-pfälzische Energiegenossenschaften e-Carsharing in Bürgerhand an. 

Die Elemente der Weiterbildungsinitiative

Landesweite VHS-Kurse: „Wege zur klimafreundlichen Mobilität: Verkehrswende – Elektromobilität – E-Carsharing“: Ein Kurs läuft über vier Abende. Am Ende können die Teilnehmer*innen ihren e-Carsharing Führerschein machen.

Web-Seminare: In einem eigenen Kursformat können die Nutzer*innen den Kurs online absolvieren. So lassen sich die Kurse unabhängig vom Corona-Geschehen Kurse durchführen. 

Blended Learning (Integriertes Lernen): Eine  sinnvolle Verknüpfung von Präsenzveranstaltungen und Online-Lernen.

Kursleiter*innen gesucht 

Um die Kurse im Jahr 2021 in ganz Rheinland-Pfalz zu verbreiten, werden zahlreiche Kursleiter*innen gebraucht, die eigenständig die Präsenzkurse leiten. Deshalb beginnt das Projekt mit einer Schulung von Multiplikator*innen, die in kostenfreien eintägigen Fortbildungen sowie einer anschließenden Online-Phase alles Wichtige zum Thema Klimaschutz und Mobilitätswende in Gemeinschaft erfahren.

Die zukünftigen Kursleiter*innen können insbesondere aus Bürgerenergiegenossenschaften und Umweltgruppen oder dem Klimaschutzmanagement kommen. 

Hier können sich Interessierte für die Veranstaltung in Koblenz am 7. November anmelden 

Hier können sich Interessierte für die Veranstaltung in Lambrecht am 21. November anmelden. 

Aktuelle Nachrichten

  • Mobilitätswende und Klimaschutz in Rheinland-Pfalz voranbringen

    Mainz, 28.10.2020. Weiterbildungsinitiative will Lust auf klimafreundliche Mobilität in...

    » Weiterlesen

  • Umwelt-Staatssekretär Griese: Energiefrage ist eine Freiheitsfrage

    Landau, 06.10.2020: Netzwerk Energiewende Jetzt e.V. feiert zehn Jahre bürgerschaftliches Engagement...

    » Weiterlesen

  • Innovativer Drive für den Klimaschutz

    Neugegründete Dachgenossenschaft Vianova eG will nachhaltige Mobilität in Gemeinschaft fördern und...

    » Weiterlesen