Mobilitätswende und Klimaschutz in Rheinland-Pfalz voranbringen

Um die Klimakatastrophe zu verhindern, müssen die Weichen jetzt gestellt werden. Dafür ist der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase deutlich zu reduzieren. Im Jahr 2018 war der der Straßenverkehr für 26 Prozent aller CO2-Emissionen der EU verantwortlich. Ein wichtiger Baustein dabei sind Elektromobilität und E-Carsharing. Die Verkehrswende hin zu klimaschonender Mobilität wird nur gelingen, wenn Menschen ihre Mobilität verändern. 

Doch sehr viele Menschen haben noch nie ein Elektrofahrzeug gefahren und noch nie Carsharing genutzt. Dies wollen die Landeszentrale für Umweltaufklärung, das Landesnetzwerk Bürgerenergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz e. V. und der Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. mit einer landesweiten Weiterbildungsinitiative ändern. Sie wollen Lust auf Elektromobilität, Carsharing und neue, digitale Techniken machen.

Volkshochschulen und andere Weiterbildungsträger sind die passenden Partner*innen, um das Thema Klimaschutz durch Mobilitätswende flächendeckend zu verbreiten. Bürgerenergiegenossenschaften sind dabei ein wichtiger Hebel, weil dort das Know-how zum Thema E-Mobilität in Gemeinschaft gebündelt ist. Derzeit bieten sechs rheinland-pfälzische Energiegenossenschaften e-Carsharing in Bürgerhand an. 

Die Elemente der Weiterbildungsinitiative

Landesweite VHS-Kurse: „Wege zur klimafreundlichen Mobilität: Verkehrswende – Elektromobilität – E-Carsharing“: Ein Kurs läuft über vier Abende. Am Ende können die Teilnehmer*innen ihren e-Carsharing Führerschein machen.

Web-Seminare: In einem eigenen Kursformat können die Nutzer*innen den Kurs online absolvieren. So lassen sich die Kurse unabhängig vom Corona-Geschehen Kurse durchführen. 

Blended Learning (Integriertes Lernen): Eine  sinnvolle Verknüpfung von Präsenzveranstaltungen und Online-Lernen.

Kursleiter*innen gesucht 

Um die Kurse im Jahr 2021 in ganz Rheinland-Pfalz zu verbreiten, werden zahlreiche Kursleiter*innen gebraucht, die eigenständig die Präsenzkurse leiten. Deshalb beginnt das Projekt mit einer Schulung von Multiplikator*innen, die in kostenfreien eintägigen Fortbildungen sowie einer anschließenden Online-Phase alles Wichtige zum Thema Klimaschutz und Mobilitätswende in Gemeinschaft erfahren.

Die zukünftigen Kursleiter*innen können insbesondere aus Bürgerenergiegenossenschaften und Umweltgruppen oder dem Klimaschutzmanagement kommen. 

Im November 2020 wurde eine Online Multiplikatorenkurs angeboten. Falls Sie interesse haben auch als Kursleiter*in geschult zu werden melden Sie sich bei unserem Projektleiter Philipp Veit unter veit@laneg.de

"e-Carsharing Führerschein" an den Volkshochschulen in RLP

Schon 1985 gab es den ersten Kurs "Computerführerschein". Dieses Bildungsangebot hatte bald eine große Beliebtheit, um Menschen diese neue Technik leicht verständlich zu vermitteln und in Praxisbeispielen das gelernte direkt anzuwenden. Nach dem gleichen Konzept bietet das LaNEG in Kooparation mit dem Landesverband der Volkshochschulen in RLP seit Anfang 2020 den Kurs „Wege zur klimafreundlichen Mobilität mit Elektromobilität und Carsharing“ an.   

Finde einen Kurs in deiner Nähe:

  • Daun in der Vulkaneifel
    • Für Herbst 2021 ist ein Kurs geplant. Der Anmeldelink folgt in Kürze. 
    • Seite der VHS
  • Ingelheim:
    • Beginn Do., 23.09.2021, 19:00 Uhr. Der Anmeldelink folgt in Kürze. 
    • Seite der VHS
  • Kusel:
    • Der erste Kurs wurde im April 2021 angeboten.
    • Weitere Kurse sind geplant.
  • Mainz:
  • Neustadt an der Weinstraße
    • Für Herbst 2021 ist ein Kurs geplant.

Geplant sind weiter Kurse in:

  • Ahrweiler
  • Bingen 
  • Donnersbergkreis
  • Kaiserslautern
  • Trier

Aktuelle Nachrichten

  • Nach Fristablauf: Rechtsgutachten mahnt die unzureichende Umsetzung der Bürgerenergie-Regeln der EU an

    Berlin, 30. Juni 2021: Bis zum heutigen Tag hatte der deutsche Gesetzgeber Zeit, die…

    » Weiterlesen

  • So gelingt die Energiewende

    Neue Publikation aus bundesweitem Projekt liefert Tipps Der „Handlungsleitfaden für Erzeuger…

    » Weiterlesen

  • Neue Studie: Die Energiewende braucht mehr Dezentralität und weniger Netzausbau – und wird dadurch billiger und gerechter

    Berlin, 28. April 2021: Anhand der Modellierung eines Energiesystems, das den gesamten Energiebedarf…

    » Weiterlesen