Energieeffiziente Beleuchtung

272.825 kWh verbrauchte die Beleuchtung einer Heilbronner Lagerhalle, bevor die Energeno Heilbronn-Franken eG ( mit einem neuen Lichtkonzept und Lampentausch 85 Prozent Einsparungen erreichen konnte. In Zukunft benötigt das im Jahr nur noch 42.845 KWh und spart über 43.000 Euro ein. Ein Geschäft, das sich für beide Seiten lohnt. Kein Wunder, dass die Genossenschaft auf den Geschmack gekommen ist: Mit zwei weiteren Beleuchtungs-Projekten im Contracting-Verfahren –eines davon ein Second-Hand-Kaufhaus – können inzwischen schon 500.000 KWh Strom im Jahr eingespart werden.

Damit die Genossenschaft in der Akquise nicht regelmäßig vor der Situation steht, dass überzeugte Kunden das Projekt schließlich ohne Contractoren umsetzen, bietet die Genossenschaft den Kunden ihr Lichtkonzept auch ohne Contracting an. Dafür arbeitet sie mit erfahrenen Energieberatern auf Provisionsbasis zusammen. So konnten bislang drei weitere Lichtsanierungen ohne Contracting-Verfahren umgesetzt werden.

Damit zufrieden geben will sich die Energeno Heilbronn-Franken eG nicht. Bei ihrem aktuellen Projekt plant sie die Sanierung von der Stromerzeugung auf dem Dach über Druckluft und Klimatisierung bis zur Heizung im Keller. Um die zahlreichen Aufgaben zu meistern, hat die Genossenschaft dem Vorstand früh einen angestellten Geschäftsführer und eine Assistenz zur Seite gestellt.

Aktuelle Nachrichten

  • Nach Fristablauf: Rechtsgutachten mahnt die unzureichende Umsetzung der Bürgerenergie-Regeln der EU an

    Berlin, 30. Juni 2021: Bis zum heutigen Tag hatte der deutsche Gesetzgeber Zeit, die…

    » Weiterlesen

  • So gelingt die Energiewende

    Neue Publikation aus bundesweitem Projekt liefert Tipps Der „Handlungsleitfaden für Erzeuger…

    » Weiterlesen

  • Neue Studie: Die Energiewende braucht mehr Dezentralität und weniger Netzausbau – und wird dadurch billiger und gerechter

    Berlin, 28. April 2021: Anhand der Modellierung eines Energiesystems, das den gesamten Energiebedarf…

    » Weiterlesen